Unser Fraktionsvorsitzender Gerd Ulrich Heberling stellt zum Jahreswechsel die Halbzeitbilanz der SPD- Fraktion in der Leuner Stadtverordnetenversammlung vor.

Die Leuner SPD Fraktion möchte nach Kräften eine positive Entwicklung unserer Stadt vorantreiben. Wir verstehen uns in der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Leun als Team, das dazu offen und wertschätzend mit allen das Gespräch sucht.

Wir führen einen konstruktiven, sachlichen Meinungsaustausch mit den anderen in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Parteien als auch mit interessierten Bürgern.

Wir laden dazu auch jedermann ein, sich in unseren öffentlichen, monatlichen Sitzungen einzubringen.

Koalition mit der CDU im Stadtparlament:

Nach der Kommunalwahl 2016 haben wir mit der CDU eine Koalition geschlossen um die dringendsten Probleme gemeinsam zu lösen. Ergebnis war auch, dass wir seit Jahren wieder den Stadtverordnetenvorsteher stellen.

Viele in der damaligen Vereinbarung festgelegte Punkte wurden mittlerweile angegangen oder sind in Umsetzung (wie z.B. Vermarktung Hollergewann und neues Feuerwehrhaus).

Darüber hinaus haben wir in einer gemeinsamen zweitägigen Klausurtagung die Koalitionsvereinbarung und auch weitere kommunalpolitische Punkte detaillierter ausgearbeitet.

Die aktuellen Aktivitäten der Stadt bezüglich Ermittlung des Zustandes der städtischen Straßen, Vermarktung Hollergewann, Bürgerbus und Touristik sind z.B. einige der Themen, die auf dieser Klausurtagung erarbeitet wurden.

Ersteres wird die Basis bilden für die weitere Diskussion bezüglich der zukünftigen Gestaltung von Anliegerbeiträgen für den innerörtlichen Straßenausbau. Die SPD Leun favorisiert eine vollständige Erstattung durch das Land Hessen. Sollte es keine vollständige Erstattung durch das Land Hessen geben, schlägt die SPD Leun wiederkehrende Straßenbeiträge vor entsprechend der Modelle anderer Kommunen in unserer unmittelbaren Nähe.

Neues Feuerwehrhaus :

Im laufenden Jahr wird der Bau eines neuen Feuerwehrhauses als Voraussetzung für die Zusammenlegung der Wehren aus Biskirchen, Bissenberg und Stockhausen einer der Schwerpunkte sein.

Sanierung des Haushaltes der Stadt Leun:

Wir werden die Sanierung des Leuner Haushaltes im Auge behalten. Im Sinne der Haushaltswahrheit und Haushaltsklarheit werden wir dazu verschiedene Verbesserungsvorschläge vorlegen, die dazu dienen werden den Stadtverordneten eine verbesserte Überwachung und Mitsprache zu ermöglichen.

Personelle Veränderungen:

Auch personelle Veränderungen hat es in unserer Fraktion im abgelaufenen Jahr gegeben. Melanie Koob ist als Stadtverordnete und Ortsvorsteherin in Leun ausgeschieden. Wir möchten an ihre zahlreichen Initiativen, besonders im sozialen Bereich und als Ortsvorsteherin erinnern. Der von ihr maßgeblich vorangetriebene Mehrgenerationenplatz in Leun wird im Laufe des Jahres realisiert. Nachrücker für Melanie Koob in der Stadtverordnetenversammlung ist Maximilian Weber aus Stockhausen.

Reinhold Koob ist ebenfalls ausgeschieden. In seiner Funktion als Magistratsmitglied war es im Besonderen sein Verdienst, dass die Vermarktung des Gewerbegebietes Hollergewann deutlich vorangekommen ist. Gemäß einer Vereinbarung mit der CDU ist für ihn ein CDU-Mitglied nachgerückt.