Nachdem nun am vergangenen Sonntag die Kommunalwahlen stattgefunden habe, steht die Arbeit für die nächsten fünf Jahre an.

Wir bedanken uns bei allen Wählerinnen und Wählern und laden ein, den Vorstand des SPD Ortsvereins Leun und die gewählten Mandatsträger bei allen anstehenden Problemen anzusprechen.

Wir werden daran arbeiten, damit in den nächsten fünf Jahren das in unserer Broschüre „Leun im Blick“ und im „Flyer“ veröffentlichte Programm umgesetzt werden kann, damit Leun eine liebens- und lebenswerte Stadt bleibt.

Noch einmal ein herzliches Dankeschön.

SPD-ORTSVEREIN LEUN

Steffen Straßheim, Vorsitzender

Durch Zusammenschluss der ehemals selbstständigen Gemeinden Bissenberg, Biskirchen, Leun und Stockhausen entstand am 1.1.1972 die neue Stadt Leun. Von Beginn an haben sich engagierte Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten für unsere Kommune eingesetzt. Gemeinsam mit unserem Ehrenbürgermeister Karl Heinz Straßheim ist es gelungen, Leun zu einer liebens- und lebenswerten Stadt mit guter Infrastruktur zu gestalten. Durch die langjährige absolute Mehrheit in der Stadtverordnetenversammlung, wurde die Stadt maßgeblich durch die Arbeit der Sozialdemokraten geprägt. Den guten Ruf, den Leun dadurch als Wohn- und Arbeitsort errungen hat, gilt es zu bewahren.

Dafür stehen wir!

Präambel

Die SPD Leun engagiert sich als kommunalpolitische Gestaltungskraft mit den sozialdemokratischen Grundwerten Freiheit, soziale Gerechtigkeit und Solidarität für die Gegenwart und Zukunft der Stadt Leun und ihrer Stadtteile. Dabei orientieren wir uns an einer fundierten Sachpolitik. Wir wollen das soziale, solidarische und tolerante Miteinander in unserem Gemeinwesen stärken.

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für das Stadtparlament setzen sich für eine lebens- und liebenswerte Stadt Leun ein. Wir pflegen das Image der Stadt als „Familienstadt“.

Seite 11 von 11

Das Zukunftsprogramm

Corona-Info

Hessen

Lahn-Dill-Kreis

Leun

Bitte das Bild anklicken für mehr Info

 

SPD Fraktion im Bundestag

Pressemitteilungen

30. November 2022

  • Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten
    28. November 2022
    Die heutige öffentliche Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft hat den Kurs der SPD-Bundestagsfraktion im Umgang mit neuen Gentechniken bestätigt. Auch für Techniken wie CRISPR/Cas müssen Transparenz und Risikoüberprüfung verpflichtend geregelt bleiben, damit Sicherheit und Wahlfreiheit für die Verbraucherinnen und Verbraucher und für die Landwirte gewährleistet werden können, erklärt Rita Hagl-Kehl.
  • Eine starke Wirtschaft in der Zeitenwende
    25. November 2022
    Zusammenhalt in der Zeitenwende bedeutet insbesondere die Stärkung des Industrie- und Wirtschaftsstandortes Deutschland sowie der kleinen und mittleren Unternehmen – denn sie sind das Rückgrat unserer Wirtschaft. Darüber hinaus bringen wir mit dem Etat des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) auch die Transformation der Wirtschaft insgesamt voran und investieren in wichtige Zukunftsbranchen, sagen Frank Junge und Bernd Westphal.
  • Mit aller Kraft gegen Gewalt an Frauen
    24. November 2022
    Am 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Auch im 21. Jahrhundert gehört geschlechtsspezifische Gewalt gegen Frauen zur bitteren Realität. Weltweit, auch in Deutschland. Die SPD-Bundestagsfraktion macht sich dafür stark, dass sich das ändert - für ein gewaltfreies Leben für Frauen, sagen Leni Breymaier und Ariane Fäscher.
  • Weg frei fürs Bürgergeld
    24. November 2022
    Der Vermittlungsausschuss hat am Mittwochabend über den Beschlussvorschlag zum Bürgergeld entschieden. Der gefundene Kompromiss erhält den Kern der Reform. Denn Bürgergeld heißt: Respekt vor Lebensleistung und ein Umgang auf Augenhöhe, erklärt Martin Rosemann.
  • Rund 166 Milliarden Euro für einen starken Sozialstaat
    24. November 2022
    Zusammenhalt in der Zeitenwende heißt, dass wir gerade in einer angespannten Lage alle mitnehmen und dafür sorgen, dass besonders diejenigen Unterstützung erhalten, die Hilfe zur Selbsthilfe dringend benötigen. Im Etat des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zeigt sich: Wir lassen niemanden alleine, sagen Martin Rosemann und Kathrin Michel.

Anmelden

409px SPD Cube.svg  SPD Leun | Michael Hofmann | Lehnweg 1a | 35638 Leun  409px SPD Cube.svg

Go to top